Die Frage eine Pferdebesitzers und Reiters sollte immer sein:

Wie glücklich ist Ihr Pferd mit seinem Sattel?

Wenn der Sattel passt …

  • ermöglicht er feinste Kommunikation zwischen Reiter und Pferd
  • setzt er den Reiter in den Schwerpunkt, und damit ins Gleichgewicht
  • bietet er dem Pferd optimale Bewegungsfreiheit
  • ist das die Voraussetzung für Leichtigkeit und Spaß

Sattelkontrollen
Sattelkontrollen von Satteltest-Nord Ulrike Schumacher

Hinweise für einen nicht passenden Sattel:

  • festgehaltener Rücken, das Pferd löst sich nicht beim Leichttraben
  • unwilliges Angaloppieren
  • Probleme bei den Seitengängen
  • Taktunreinheiten bzw. verkürzte Gänge
  • Abgebrochene Haare und/oder weiße Haare in der Sattellage
  • Wunden, Knoten, Druckstellen in der Sattellage
  • Widersetzlichkeit beim Satteln oder Aufsteigen
  • Nicht erklärbare Lahmheit
  • Blockaden oder Schwierigkeiten in der Biegung
  • Kuhlen – Muskelschwund – Atrophie
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • uvm.

Die Folgen eines nicht passenden Sattels

Passt der Sattel nicht, verursacht er dem Pferd schlicht Schmerzen. Es kann dann nicht mehr losgelassen seinen Reiter tragen. Der Sattel ist erstaunlich oft die Ursache für Probleme. Meiner persönlicher Erfahrung nach haben ca 80% aller Pferde Rückenprobleme. Leider oft bereits in fortgeschrittenem Stadium. Das heißt daß der Pferderücken bereits Deformierungen erlitten hat. Erstaunlicherweise laufen viele Pferde auch noch mit mehr als unpassenden Sätteln.

 

Regelmäßige Sattelkontrolle

Regelmäßige Sattelkontrolle schließt den Sattel als Ursache für Probleme aus.
Passt Ihr Sattel wirklich? Ein Satteltest gibt die Antwort.

Kontaktformular