Ulrike Schumacher
Ulrike Schumacher

Mein Antrieb

Aus Liebe zu den Pferden

Meine Motivation

Ich möchte, dass Sie und Ihr Pferd mit Ihrem Sattel glücklich sind. Dazu setzte ich meine Erfahrung, mein Wissen und modernste Technik ein.

Meine Philosophie

Mehrere Faktoren haben mich bewogen, mich beruflich den Pferden zu widmen:

  1. Ich freue mich über jedes Pferd, dass, frei von Schmerz, seinen Stolz, seine Würde, kurz seine Schönheit entfalten und zeigen kann. Ein solches Pferd macht auch seinen Reiter stolz und glücklich. Und dazu möchte ich gerne beitragen.
  2. Unter den Reitern nehme ich ein gesteigertes Bewusstsein für die Befindlichkeit ihres Pferdes wahr. Und den Anspruch „es gut zu machen“.
  3. In der Erfindung des Satteltesters sehe ich ein wunderbares, technisches Mittel endlich sichtbar zu machen, was unter dem Sattel wirklich passiert. In Kombination mit meinem Wissen und meiner Erfahrung sehe ich mich in der Lage vielen Reiter/Pferd-Paaren aus Ihrer Sattel-Misere zu helfen.

Mein Werdegang

Ich bin Sattlerin und Diplom-Dokumentarin. Seit 34 Jahren reite ich bin seit 22 Jahren Pferdebesitzerin. Mein erster Reitlehrer war ein Kavalerist alter Schule. Er brachte uns bei, stets zuerst an das Wohl des Pferdes zu denken.

Als Jugendliche unternahm ich einen Wanderritt. Der eigens dafür gekaufte Wanderreitsattel war unglaublich unbequem und verursachte zudem auch bei meinem geliebten Pony schmerzhafte Druckstellen. Es war eine Qual für uns beide. Auf diesem Wanderritt beschloss ich, eine Sattlerlehre zu machen. Ich wollte es besser machen.

Die Sattlerausbildung hat mich um einiges Pferde- und Sattelwissen bereichert. Aber die Frage, was wirklich unter dem Sattel passiert, stand zu meiner Enttäuschung nicht auf dem Lehrplan.

Ich ging durch die Ställe und sah viel zu viele deformierte Pferderücken und traf unglückliche, verunsicherte Reiter. Mich selbst hat der Gedanke, dass ich meinem Pferd Schmerzen zufüge, wenn ich mich draufsetzte, eine lange Zeit fast zum Nicht-Reiter werden lassen. Umso mehr ich lernte, um so mehr sah ich. Und was ich sah, gefiel mir (meistens) nicht. Nach dieser Erfahrung kehrte ich der Pferdewelt (beruflich vorerst) den Rücken und studierte Mediendokumemtation.

Beruflich & Privat

Privat haben die Pferde mich nie losgelassen. Zu sehr sind Pferde meine Leidenschaft. Sie gehören einfach zu meinem Leben dazu. Und auch das Sattelthema verfolgte mich weiter bis ich endlich vor einigen Jahren von der Satteltest-Messmatte gehört habe. Seit dem widme ich mich wieder voll dem gemeinsamen Glück von Pferd und Reiter.

Neu: Jetzt auch mit Blogartikeln zu meiner Leidenschaft

Wie oben schon erwähnt, nutze ich modernste Technik bei der Sattelkontrolle. Also nutze ich jetzt auch die modernen Wege der Kommunikation. Seit einiger Zeit habe ich die Website komplett umstellen lassen und beginne mit Blogartikeln über meine Arbeit zu informieren. Ich freue mich immer über neue Kommentare und natürlich Sie einmal kennenzulernen!